Nach einer langen „fußballfreien Zeit“ und viel Zeit der Vorbereitung musste man sich heute zum Beginn der Rückrunde auf der heimischen Anlage mit Geistenbeck messen, welche nach der Hinrunde auf dem letzten Platz rangierten. 

Schon vor der Begegnung war zu hören, dass der Gast für sich dieses Spiel als Endspiel deklariert hatte und so war uns allen klar, dass es heute ein Gegner war, der bis zum bitteren Ende alles geben würde.
Bei strahlend blauem Himmel ging es für die Heimmannschaft gut los. Dennis Lammertz brachte die Mannschaft nach vier Minuten in Führung, als er einen harten Freistoß so in die Mauer schoss, dass der abgefälschte Ball im Gehäuse der Geistenbecker landete. Die Führung schien jedoch alles andere als zu beruhigen. Fortan war es nur noch Geistenbeck, die versuchten das Spiel aufzuziehen und uns mehr und mehr in Verlegenheit brachten. Immer wieder kamen sie in gute Einschussmöglichkeiten und ebenso war es immer wieder ein überragender Jonas Jansen, der die Mannschaft im Spiel hielt. Zu wenig Bewegung und Spielkultur sorgten dafür, dass Giesenkirchen hier keinen Zugriff auf den Gegner bekam.
Zur Pause stellte man etwas um und zunächst schien es etwas besser zu laufen, doch man vergab zu Beginn zwei gute Torchancen. Gerade die Einwechslung von Thomas Tümmers brachte etwas Schwung in die Offensive aber immer noch war das gesamte Defensivverhalten aller Spieler zu schwach. Geistenbeck kam weiter und bekam 15 Minuten vor Schluss einen zweifelhaften Strafstoß zugesprochen. Doch der Teufelskerl Jonas Jansen blieb auch hier der Sieger und hielt den eigentlich nicht schlecht geschossenen Elfmeter.
Macht man vorne die Chancen nicht rein, wird man hinten bestraft und so erzielten wir aus dem Nichts sogar noch das 2:0.
Abhaken und die wichtigen Punkte mitnehmen. Kommenden Sonntag geht es weiter mit dem Auswärtsspiel beim ASV Süchteln weiter!
 
Kommentar von Trainer Fabian Vitz: „Heute muss ich zunächst einmal den Gegner loben, der heute ein super Spiel gemacht hat. Es war ein absolut glücklicher Erfolg, den wir natürlich trotzdem gerne mitnehmen. Wir werden uns deutlich steigern müssen, wir werden es aber auch tun!“

 

Besucherzäher

Heute: 18
Gestern: 51
Woche: 69
Monat: 1137
Gesamt: 122837

Facebook

Adresse Sportplatz

Puffkohlen 80
41238 Mönchengladbach
02166-88401
Anfahrt